Feinkost Rühl

MIESMUSCHEL
Nährwert14

 

Saison
Ganzjährig, am besten aber im Herbst und Winter. Miesmuscheln findet man entlang der gesamten norwegischen Küste.

 

Biologie
Miesmuscheln finden sich entlang der gesamten norwegischen Küste. Man findet sie oft in großen Mengen in Belts der küstennahen Gewässer, meistens ein Stück in den Fjorden oder an anderen geschützten Plätzen, wo Süßwasser ins Meer fließt. Miesmuscheln laichen, je nach Ort, normalerweise von April bis Juni. Die Larven können ungefähr einen Monat lang driften und setzen sich dann an einer festen Oberfläche fest, zum Beispiel an Felsen, Klippen, Schiffen und Kais, mit Vorliebe in der Gezeitenzone. Die Muscheln heften sich an diesen festen Oberflächen mit Hilfe der sogenannten Byssusfäden an, die sie im unteren Teil der Schale ausscheiden. Sie können sich in begrenztem Maße auch fortbewegen, indem sie neue Fäden ausspinnen. Muschelsammeln ist in Norwegen ein beliebter Zeitvertreib. Die Muscheln werden oft von Hand gesammelt, um sie zu Hause zu verspeisen, oder man kocht sie direkt am Strand am Lagerfeuer. Bei besonders großen Muschelbänken werden die Miesmuscheln mit Schleppnetzen von Schiffen aus geerntet. Allerdings stammt der Großteil der Muschelernte in Norwegen heute von gezüchteten Muscheln. Die Muscheln werden an speziellen Vorrichtungen kultiviert, die aus horizontalen Leinen bestehen, die von Bojen aus mit Hilfe von Leinen, die von diesen Bojen herabhängen (sog. "Dropper"), verspannt werden. Die im Wasser driftenden Larven setzen sich an diesen Leinen fest und wachsen innerhalb von ein bis zwei Jahren zu beträchtlicher Größe heran. Die Muscheln werden ausgedünnt, geerntet, sortiert und die Byssusfäden werden entfernt - all diese Arbeiten erledigen Maschinen an Bord der Schiffe.

 

Verwendung
Miesmuscheln wurden bislang lebend, in Dosen oder in Salzlake angeboten. Inzwischen sind sowohl rohe wie auch gekochte Miesmuscheln gefroren und vakuumverpackt erhältlich (unter Verwendung der "Sous-vide"-Technik). Miesmuscheln schmecken vorzüglich, wenn man sie in Weißwein und Olivenöl mit Zwiebeln dünstet, bis sich ihre Schale öffnet, und sie mit fein gehackten Zwiebeln, Sour Cream und frischem Brot serviert. Wie viele andere Seafoodprodukte schmecken auch Miesmuscheln am besten im Herbst, wobei sie ihre beste Qualität und ihr höchstes Gewicht kurz vor Weihnachten erreichen. Dünsten Sie sie einfach so, wie sie sind. Sie können mit Miesmuscheln auch jedes andere Gericht, egal ob warm oder kalt, ergänzen. Nährwert: Miesmuscheln enthalten viel Eisen, Selen und Vitamin B12. Sie sind fettarm, aber trotzdem reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren.