Feinkost Rühl

SCHWARZER HEILBUTT
Nährwert20

 

Saison
Ganzjährig, im Sommer in der Regel nicht frisch angeboten

 

Größe
Bis zu 120 cm

 

Der Fisch
Grönländischer Heilbutt ist eine arktische Art, die kalte Gewässer bevorzugt. Er lebt in Tiefen von 200 bis 2000 m, wird aber selten in Wassertiefen unter 400 m gefunden. Grönländischer Heilbutt lebt sowohl am Meeresboden als auch in den höheren Gewässerschichten der offenen See. Die wichtigsten Laichgründe Norwegens liegen in den nördlichen Teilen des Kontinentalschelfs von den Vesterålen bis zur Insel Bjørnøya.

 

Fischfang
Der Großteil des Fangs von grönländischem Heilbutt findet am Rande des Kontinentalschelfs statt, bis hinauf zur Insel Prins Karls Forland im hohen Norden. Der Bestand ist seit zehn Jahren unverändert niedrig, so daß der Fang strengen Auflagen unterliegt, um so den norwegischen Bestand an grönländischem Heilbutt zu vergrößern.

 

Fangmethoden
Grundschleppnetze, Langleinen, Netze

 

Verwendung
Grönländischer Heilbutt ist ein sehr fettreicher Fisch und wird meistens geräuchert und in Scheiben angeboten. Nährwert: Der Fettgehalt des grönländischen Heilbutts schwankt je nach Jahreszeit und der Ernährung des jeweiligen Fisches, so daß auch der Gehalt an Omega-3- Fettsäuren variiert. Nichtsdestotrotz liefert grönländischer Heilbutt eine große Menge dieser essentiellen Fettsäuren und ist eine hervorragende Vitamin D-Quelle.